Neuigkeiten zu Fireboard



23. April 2016

Der ELW2 der Feuerwehr Straubing ist samt Personal der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung Feuerwehr Straubing auf den Firetagen in München am Stand C19 der Firma Selectric vertreten. Und wer schon mal dort ist, kann natürlich auch gleich einen Blick auf die im ELW verbaute Einsatzführungssoftware Fireboard werfen.

22. April 2016

Für Eure Lagekarte könnt Ihr neben dem von uns bereitgestellten Kartenmaterial aus OpenStreetMap auch andere Bildquellen verwenden. Dies können beispielsweise Eure landkreisspezifischen GIS-Systeme sein oder Ihr verwendet Google Earth oder Google Maps. Google liefert für einige Gebiete bereits 3D Ansichten. Eure Bilder für die Lagekarte könnt Ihr auch einfach als Anhänge in Eure Einsatzbibliothek einpflegen, so habt Ihr sie immer dabei.

20. April 2016

Auf der Rettmobil stellen wir Euch die neue Funktion zur direkten Einsatzdatenübernahme vor. Einsatzmeldungen, die zum Beispiel über Fax oder E-Mail eingehen, werden direkt in Fireboard angezeigt. Die Einsatzdaten können anschließend per Knopfdruck in die entsprechenden Formulare übernommen werden. Dies wird die Arbeit, zum Beispiel beim Erfassen von Einsätzen, bei Flächenlagen erheblich vereinfachen. Kommt zur Rettmobil in Halle L, Stand 1710 um Euch diese tolle neue Funktion live ansehen zu können.

18. April 2016

Auch in diesem Jahr fand in Lichtenfels (Bayern) das größte Pagan-Festival, das Ragnarök statt. Die sanitätstechnische Absicherung erfolgte durch den BRK-Kreisverband Lichtenfels. Die Einsatzleitung übernahm die UG-SanEL Lichtenfels, die während der Veranstaltung erneut Fireboard nutzte. Das Festival zählte bis zu 5.000 Besucher pro Tag, mit zwei Unfallhilfsstellen, in denen rund 100 Patienten behandelt wurden. Die Dokumentation von Notrufen des Festivalgeländes, Patientenerfassung, Lagekartenführung, Einsatztagebuchführung, und vieles mehr, wurde mit Fireboard abgewickelt. ELW und Brandwache der Feuerwehr waren verbunden, sie stellte den Brandschutz sicher und stand als zusätzliche First-Responder-Komponente bereit. Parallel zum Festival kam es in Lichtenfels zu einen Brandeinsatz, zu dem auch die UG-SanEL alarmiert wurde. Ein Disponent des ELW, der wie alle anderen der drei Arbeitsplätze per Remote im Festivaleinsatz eingebunden war, öffnete an seinem Arbeitsplatz einen neuen Einsatz in Fireboard und arbeitete den Brandeinsatz so parallel vom Festivalgelände aus ab.

15. April 2016

Mit Fireboard auf mehreren Bildschirmen zu arbeiten ist gar kein Problem, denn oftmals reicht ein Bildschirm nicht aus, um alle wichtigen Informationen übersichtlich darzustellen. Hierfür gibt es einen kleinen, aber hilfreichen Trick, mit dem Ihr die verschiedenen Formulare auf einen weiteren Bildschirm verschieben könnt. In der blauen Titelleiste jedes Formulars befindet sich ein "U" welches für "undock" steht. Klickt Ihr dies an, so wird das Formular aus Fireboard herausgelöst und kann verschoben werden. So kann beispielsweise der Ticker auf einem separaten Monitor im ELW geschoben werden, damit nachrückende Personen einen Überblick der Lage gewinnen, ohne die Führungsassistenten bei ihren Aufgaben zu stören.

13. April 2016

Aufgrund mehrerer Nachfragen für Einsatzszenarien zum Üben von Flächenlagen, möchten wir Euch heute zwei gängige Praktiken vorstellen. Eine Möglichkeit ist das Einspielen per Einsatzkarten. Diese Kärtchen können ausgedruckt und an die entsprechenden Arbeitsplätze verteilt werden. Die zweite Möglichkeit ist das Einspielen durch einen oder mehrere Einspielplätze anhand einer Excel-Tabelle mit zeitlich definiertem Ablauf. Falls Ihr unsere Vorlagen, aus denen die Beispielbilder entstanden sind, für Eure Übungen nutzen möchtet, schreibt uns einfach eine kurze Nachricht an info@fireboard.net.

11. April 2016

Für Flächenlagen, wie zum Beispiel Unwetterszenarien kommt das Modul Ausnahmezustand perfekt zum Einsatz. Hierbei stehen die einfache Auftragserfassung sowie die einfache und übersichtliche Auftragsdisposition im Vordergrund. In der Einsatzbibliothek werden die erfassten Aufträge automatisch geografisch abgebildet, wodurch ein umfassendes Lagebild erzeugt wird. Der Live Ticker informiert beispielsweise in der FEZ oder im Besprechungsraum des ELW, somit ist man immer auf dem aktuellen Stand. Für jeden Auftrag gibt es anschließend einen lückenlosen Einsatzbericht inklusive der Zeiten der zugewiesenen Einsatzmittel.

8. April 2016

Anforderungen im Blick behalten:
In der Anforderungsliste werden Euch alle Anforderungen übersichtlich aufgelistet. Eine farbige Kennzeichnung und Häkchen lassen Euch auf einen Blick erkennen, ob eine Anforderung gestellt, alarmiert oder bereits eingetroffen ist. Ist die Liste komplett abgearbeitet, wird sie automatisch ausgeblendet. Anforderungen lassen sich auch direkt aus dem Einsatztagebuch generieren und abarbeiten. Um nichts zu vergessen, könnt Ihr Euch Erinnerungen definieren.

6. April 2016

Im Fireboard Portal wird es zukünftig die Möglichkeit geben die erstellten Ordner der Einsatzbibliothek öffentlich oder privat freizugeben. Diese Funktion ist bereits fertig entwickelt und soll bis zur RETTmobil für alle Nutzer des Fireboard-Portals freigeschaltet werden. Vorab geben wir Euch die Möglichkeit diese Funktionen in einem öffentlichen Beta Test auf Herz und Nieren zu prüfen. Wenn Ihr mitmachen möchtet, schreibt uns eine E-Mail an betatest@fireboard.net, wir setzen uns anschließend mit Euch in Verbindung.

4. April 2016

Auf Grund einer ICE Neubaustrecke mit Tunnelanlagen zwischen Ebensfeld und Erfurt musste das einsatztaktische Konzept von Feuerwehr, Rettungsdienst und THW neu erarbeitet werden. Für das Vorgehen in den Tunnelanlagen bediente man sich der Fireboard Einsatzbibliothek und der Lagekarte. Hier wurden sämtliche Lotsen- und Rettungspunkte mit Zusatzdokumenten eingepflegt und im Voraus Einsatzabschnitte definiert, damit im Ernstfall alle benötigten Informationen zentral vorhanden sind.

1. April 2016

Heute ist ein großer Tag für uns, wir testen erstmals den Prototypen unserer neuesten Entwicklung.

30. März 2016

Mit dem nächsten Update könnt Ihr Einsatzvorlagen nach Alarm- und Ausrückeordnung erstellen, ohne den genauen Einsatzort zu kennen. Im Einsatzfall müsst Ihr dann nur noch den Einsatzort und einen entsprechenden Objektplan, idealerweise aus Eurer Einsatzbibliothek, oder auch ein Luftbild ergänzen. Zukünftig wird es in der Lagekarte möglich sein, taktische Zeichen auch ohne Hintergrundbild hinzufügen und anschließend als Vorlage speichern.

28. März 2016

Werdet ein Teil des Fireboard-Teams, denn wir sind auf der Suche nach Verstärkung für unsere Präsentatoren. Aktuell beschäftigen wir im gesamten Bundesgebiet 65 Präsentatoren. Um der Nachfrage der Interessenten und Kunden gerecht werden zu können, möchten wir unser Team erweitern. Die detaillierte Stellenausschreibung ist auf unserer Homepage unter Jobs zu finden. Dort findet Ihr auch weitere interessante Stellenangebote, vielleicht ist ja etwas passendes für Euch dabei.

26. März 2016

In der Einsatzbibliothek hinterlegte Bilddateien von bspw. Feuerwehrplänen können mit nur einem Mausklick in die Lagekarte integriert werden. Hierzu klickt Ihr einfach das Lagekartensymbol neben der Bilddatei an, danach könnt Ihr direkt in der Lagekarte damit arbeiten. Probiert es aus!

25. März 2016

Eine Information für alle Kunden: Momentan führen wir Wartungsarbeiten an unseren Registrierungsservern durch. Bis heute Abend 22:00 Uhr sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

UPDATE 19:30 Uhr: wir sind früher fertig als geplant, alle Systeme laufen wieder.

24. März 2016

Fireboard wünscht Euch allen frohe Ostertage.

21. März 2016

Auf unserer Homepage gibt es einen tollen, neuen Anwenderbericht der Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen über den Unwettereinsatz am 09. Februar 2016. Hier geht es zum kompletten Artikel

Habt Ihr auch einen schönen Anwenderbericht mit Fireboard? Dann meldet Euch per Mail an stories@fireboard.net.

18. März 2016

Tipps zur Strukturierung der Einsatzbibliothek: Um während des Einsatzgeschehens schnell auf die in der Einsatzbibliothek hinterlegten Daten zugreifen können, ist eine übersichtliche Strukturierung von großem Nutzen. Die Feuerwehr Wangen ordnet ihre Einsatzbibliothek anhand eines Zahlenschemas an. Ebenfalls kann man durch eine alphabetische Reihenfolge eine klare Struktur erzielen. Wahlweise auch durch eine Mischform von Zahlen für Stadtteile und alphabetischen Unterordnern. Habt Ihr weitere Ideen?

16. März 2016

Über 550.000 Besucher zählte die Gartenschau Enzgärten in Mühlacker vom 9.Mai bis 13.September 2015. Den Veranstaltungsschutz stellte die Feuerwehr Mühlacker u.a. mit Hilfe unserer Software Fireboard sicher. Auf der ca. 10 ha großen Fläche fanden über 1.000 Einzelveranstaltungen statt, wovon für 125 Veranstaltungen ein Feuerwehrsicherheitsdienst gestellt werden musste. Während der gesamten Veranstaltung arbeitete die Feuerwehr Mühlacker auf dem ELW 1, dem Abrollbehälter "besondere Lagen", in der Einsatzzentrale und im Stabsraum mit insgesamt zehn Fireboard Arbeitsplätzen. Im Stabsraum wurde die Lagekarte mit Hilfe eines im Vorfeld konfigurierten Rasterplan geführt. Der Stab musste acht "besondere" Einsätze bearbeiten, wie zum Beispiel die Hochwasserlage der Enz.

14. März 2016

Unter der Leitung unseres Fachberaters Christian Plonski fand letzte Woche eine zweitägige Fortbildung mit dem "Fachstab Flughafenbetrieb" des Flughafens Hannover statt. Die 14 Teilnehmer beschäftigten sich hauptsächlich mit den Themen Human Factors, Krisenkommunikation und sicheres Handeln in Stresssituationen. Die definierten Lernziele wurden im Rahmen von drei Szenarien geübt und abschließend evaluiert. Alle Teilnehmer arbeiteten hoch motiviert mit und konnten so den Erfolg der Fortbildung aktiv mitgestalten.

11. März 2016

Um dem vielfältigen Arbeitsaufwand der Führungsassistenten gerecht zu werden, bietet Fireboard eine Mehrplatzfähigkeit an. Damit lassen sich bestimmte Aufgaben, wie z.B. die des Einsatztagebuchführers, von mehreren Arbeitsplätzen aus bedienen und das ohne zentralen Server und ohne Zusatzkosten. Darüber hinaus besteht für alle am Einsatz beteiligten Entscheidungsträger die Möglichkeit, sich die aktuellen Einsatzdaten über den Live-Ticker anzuschauen. Die Informationsweitergabe wird hierdurch entscheidend automatisiert. Somit bleibt den Führungsassistenten mehr Zeit für die wesentlichen Aufgabengebiete. Schaut Euch unsere Konfigurationsbeispiele an!

9. März 2016

Während eines Messebesuches trat der DRK OV Wolfach erstmals mit Fireboard in Kontakt und die Begeisterung für die Software war sofort vorhanden. Das kostenfreie Grundsystem und die Funktionalitäten der Patientenverwaltung überzeugten. Nach der Messe setzte sich das DRK mit dem Fireboard Kundensupport in Verbindung um über eine Testinstanz und die benötigten Module zu sprechen, damit alle zukünftigen Anwender Fireboard während der Sanitätsdienste bei den Narrentreffen in Biberach und Fischerbach auf Herz und Nieren testen konnten. Während der besagten Veranstaltungen wurden drei Fireboard Arbeitsplätze miteinander verbunden. Die Aufgabenverteilung wurde im Voraus festgelegt, damit die Verantwortungen nicht während dem Dienst verteilt werden mussten. "Eine lange Einarbeitung war überhaupt nicht nötig, denn durch die einfache Menüführung ist das System in wenigen Schritten verständlich" so die Mannschaft des DRK. Die Narrentreffen werden von ca. 15.000 Menschen besucht, sodass es notwendig war jeweils eine Unfallhilfsstelle in jeder Kommune einzurichten. Insgesamt wurden pro Unfallhilfsstelle gut 30 Patienten behandelt und mit dem Modul Patientenverwaltung erfasst. "Es war sehr erleichternd mit Fireboard zu arbeiten, gerade das Einsatztagebuch hat uns durch die automatischen Einträge einige Schreibarbeit abgenommen" so das DRK weiter.

7. März 2016

Vergangenen Samstag fanden zwei Praxis-Symposien gleichzeitig statt. Hoch im Norden, bei der Freiwillige Feuerwehr Uthwerdum (LK Aurich in Ostfriesland) fokussierten sich 30 Teilnehmer aus 13 Feuerwehren auf den Themenschwerpunkt "Einsatzführung bei Unwetter - Großschadenslagen" und rund 900 Kilometer weiter südlich, in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Wattwil/Lichtensteig (Kanton St. Gallen) fanden sich 24 Teilnehmer ein, um sich über das Thema "Moderne Einsatzführung dank elektronischer Unterstützung" zu informieren. Kontaktiert uns, wenn Ihr selbst Gastgeber eines Symposiums werden möchtet oder informiert Euch unter www.fireboard.net/de/erleben über bevorstehende Termine.

2. März 2016

Allgemeine Informationen zu unserer App für die Einsatzbibliothek: Um unsere App auf Smartphones und Tablets nutzen zu können, benötigt Ihr einen Account im Fireboard Portal. Diesen könnt Ihr unter www.fireboard-portal.net einrichten. Nach erfolgreicher Registrierung findet Ihr vorkonfigurierte Beispieldaten, die Euch als Anregung dienen sollen, welche Daten Ihr einpflegen könnt. Diese Daten könnt Ihr selbstverständlich löschen und Eure kommunalen Marker und Dokumente hinterlegen. Die Einsatzbibliothek App könnt Ihr Euch für Android Geräte im Play Store und für iOS Geräte im App Store herunterladen.

29. Februar 2016

Am Freitag erschien die erste von sechs spannenden Fireboard- Episoden im BRANDHEISS Magazin. Habt auch Ihr eine interessante Fireboard Geschichte? Dann schreibt sie uns an stories@fireboard.net, wir berichten auch gerne über Euch.



Overlay schließen