Neuigkeiten zu Fireboard

29. November 2017

Fireboard auf der PMR Expo 2017 in Köln

Auch in diesem Jahr empfängt das Fireboard Team wieder Interessierte und Kunden am Stand B33 auf der PMR Expo. Gemeinsam mit der Werkfeuerwehr Infraserv Höchst präsentieren wir auf unserem Stand unser neues Produkt Fireboard Portal für den Eigenbetrieb und die neue Funktion der Offlinekarten für Fireboard Arbeitsplätze.

Gestern bereits durften wir unter den zahlreichen Gästen auch den Innenminister von NRW, Herrn Reul auf unserem Stand begrüßen. Er informierte sich gemeinsam mit seinem Team über die vielfältigen Möglichkeiten mit Fireboard.

Darüber hinaus freuen wir uns, heute Nachmittag im Rahmen der PMR Konferenz mit den Vortragenden Herr Kappus von der Infraserv GmbH und Herr Roth von der Fireboard GmbH mit einem gemeinsamen Vortrag zum Thema durchgängige Lagedarstellung vertreten zu sein.

15. November 2017

Workshop "Fireboard" auf Landkreisebene in Holzminden

Zum ersten Mal trafen sich alle ELW-Einheiten aus dem Landkreis Holzminden, die mit "Fireboard" arbeiten, in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Holzminden. Vertreten waren auch die Führungsunterstützungsgruppe (FüG) des Landkreises Holzminden, die den ELW 2 besetzt, und die Werkfeuerwehren aus Holzminden.

Ziel dieses Treffen war es auszuloten, wer welche "Fireboard"-Anwendung auf seinem Führungsfahrzeug verwendet, wie der Ausbildungsstand ist und welche Möglichkeiten und Schnittstellen es für eine zukünftige Zusammenarbeit gibt. Auch könnten Verbesserungsvorschläge, Hinweise und Fehler gemeinsam gesammelt und an die Firma "Fireboard" übergeben werden.

Die technischen Ausstattungen der Einsatzleitwagen sind recht unterschiedlich. Von einem Arbeitsplatz mit Grundsystem bis hin zu vernetzten Mehrplatz-Systemen mit mehreren Modulen ist alles vertreten. Einige Einheiten nutzen das System schon sehr intensiv, kooperieren mit anderen Einheiten und konnten auch Wissen an Teams, die noch nicht so tief eingestiegen sind, weitergeben. Auch das Schulungsangebot aus dem Hause "Fireboard" wurde von einigen schon in Anspruch genommen.

In einem Workshop - geleitet durch Holger Kleinod (Feuerwehr Holzminden) - wurden Tipps und Kniffe im Umgang mit "Fireboard" gezeigt und diskutiert, aber auch Probleme und Verbesserungsmöglichkeiten angesprochen. Es wurde schnell deutlich, dass die recht große Runde der Teilnehmer bereits zahlreiche Erfahrungen mit Fireboard gesammelt hatte und auch Ideen für zusätzliche Anwendungen hat. Alle wichtigen Module wurden mit den elementaren Funktionen vorgeführt und angesprochen. Es herrschte Einigkeit darüber, dass ein Schlüssel für die zukünftige Zusammenarbeit in einer gemeinsamen Datenerfassung und -pflege liegen wird. Dazu bietet "Fireboard" eine geeignete Plattform - die Einsatzbibliothek. Daher wurde in dem Workshop intensiv auch darauf eingegangen, kamen doch aus dem Auditorium hierzu immer wieder Anregungen und Hinweise.

Jeder für sich hat seine Einsatzbibliothek bereits auf einen guten Stand gebracht. Hydranten und Feuerwehrpläne wurden - soweit vorhanden - eingepflegt. Es gibt aber auch Ansätze, die über die eigenen Gemeindegrenzen hinausgehen und im Einsatzfall wertvolle Hilfen seien können. Ob Bahnkilometer und Bahnrettungsblätter, Rettungspunkte für die Forst, Flusskilometer der Weser und Zugangspunkte für Rettungsboote, es gibt viele gute Ideen, die zum Teil schon fertig umgesetzt sind. Solche Inhalte müssen nur einmal angelegt werden und können über gezielte Freigaben an bestimmte oder alle Führungseinheiten im Landkreis verteilt werden. So verringert sich für alle der Pflegeaufwand. In einem nächsten Treffen auf Ebene der Administratoren soll zeitnah geprüft werden, was für Wünsche an die Einsatzbibliothek bestehen, sowie wer und wie welche Daten zur Erfassung und Pflege übernimmt.

Der Organisator des Treffens, Werkbrandmeister Jörg Seydler, zeigte sich in seinem Resümee mit dem Ergebnis der ersten Sitzung des Workshops sehr zufrieden. Ein weiteres Treffen in dieser Runde ist für Anfang 2018 vorgesehen.

3. November 2017

Für diejenigen unter Euch, die schon so lange darauf gewartet haben:
Nach unserer Ankündigung im letzten Newsletter, jetzt der offizielle Termin für einen Feierabend zum Jahresende in Rodgau!


Overlay schließen